Prior The End · Alternative

PRIOR THE END

Start: Sonntag, 09.07.2023, 20:25 Uhr

Open Park Festival PFA’HOFA
Ilmbad, 85276 Pfaffenhofen

Medien

Nur sichtbar mit Cookie-Zustimmung

Die Band

PRIOR THE END stehen seit ihrer Gründung 2013 für Energie, Emotion und beständigen Wandel. Verwurzelt in der harten Rock Musik erhebt das Hallertauer Quintett hohe Ansprüche an stilistische Vielfalt und kompositorische Spannung. Nach ihrer Etablierung in der Lokalszene und gemeinsamen Konzerten u.a. mit EVERGREEN TERRACE und NAPOLEON veröffentlicht die Band um Sänger Alexander Weiß, Bassisten Sebastian Roith, die Gitarristen Raphael Gerl und Alexander Schmidl und Drummer Christian Schmidt im Sommer 2016 das Konzeptalbum „The Worst Is Yet To Come“ bei Timezone Records. Von den Medien gelobt für ihr geerdetes und erfrischendes Songwriting, legt die Band 2017 die aggressive One-Off Single „Irukandji“ nach und erzielt neben Sampler-Voting Siegen auch einen Platz auf TESSERACT’S Daniel Tompkins‘ Spotify Playlist. Nach einer ausgedehnten Jubiläumstour quer durch Bayern beginnen PRIOR THE END mit den Arbeiten an ihrem zweiten Album. Unterstützt durch eine erfolgreiche Crowdfunding Kampagne und einer akribischen Studiophase, stehen PRIOR THE END nach 2 Jahren der pandemie-geschuldeten Bühnenabstinenz mit ihrem neuen Album „Cutting My Roots“ in den Startlöchern, um ein musikalisches Ausrufezeichen zu setzen.

Wehret den Anfängen, schau nach vorne und lebe im Moment. Wo Wurzeln schlagen, wenn Veränderung die einzige Konstante darstellt? Auf ihrem zweiten Longplayer widmen sich PRIOR THE END der Qual der Entscheidung. „Cutting My Roots“ behandelt in drei Akten Fortschritt, Ohnmacht und Zerfall. Unterstützt durch selbstbewusstes Songwriting und stilistische Vielfalt liefern zwölf intensive Stücke den Soundtrack zur Unbeständigkeit des Lebens. Das Auf und Ab von Wut und Demut spiegelt sich in dynamischen Kompositionen wider, die auch außerhalb von Metal, Rock und Alternative funktionieren sollten. Mit der Leidenschaft für große Melodien, Experimentierfreudigkeit und akzentuierter Härte liefern PRIOR THE END ein emotionales Werk und entwickeln sich auf „Cutting My Roots“ konsequent weiter.

Pressestimmen

Zitat Rock Hard: “The Best Is Yet To Come 7/10.”

Zitat Crossfire Metal: “Dabei spielen sie durchaus moderne und massentaugliche Mucke. Ihre Musik erinnert an Bands wie System Of A Down oder Mastodon und ist zudem handwerklich solide gespielt. Mit „Cutting My Roots” veröffentlichen sie dieser Tage ihr zweites Album.”

Bandlinks

Social Media

[shared_counts]